Mathematik – Master of Science

Symbolbild

Weiterführendes Studium, das einen ersten Hochschulabschluss voraussetzt.

Als einschlägiges grundständiges Studium wird an der Universität Konstanz der Bachelorstudiengang Mathematik angeboten.

Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften und unentbehrlicher Bestandteil der Entwicklung in vielen modernen Wissenschaftszweigen (z.B. Physik, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften). Aufbauend auf Ihrem mathematischen Wissen erweitern und vertiefen Sie im Masterstudiengang Ihre Kenntnisse.

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Science
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Bewerbungszeitraum2.5. - 15.9. | 4.12. - 15.1.
Zulassungsbeschränkungnein
ECTS120
⌀ Zahl StudienanfängerInnen:20

Warum Mathematik in Konstanz studieren?

Im Masterstudiengang haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schwerpunkte selbst zu setzen. Der Fachbereich bietet eine vielfältige Palette an Veranstaltungen aus den angebotenen Forschungsbereichen. In Kleingruppen erarbeiten Sie sich die jeweiligen Inhalte und sind durch die forschungsnahe Lehre stets Teil neuster Entwicklungen.

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Das Tätigkeitsspektrum ist breit: Es kann darum gehen, den Luftwiderstand einer Karosserie zu berechnen oder die Produktionsabläufe eines Software-Anbieters zu verbessern. Während eine Bank ein Bewertungsmodell für die Risikokontrolle benötigt, verlangt ein Versicherungsunternehmen eine Marktanalyse und die Bewertung der eigenen Versicherungsprodukte. Das Studium der Mathematik vermittelt Ihnen die dazu benötigte methodische Grundqualifikation, während Sie Spezialwissen zu den jeweiligen Bereichen im Nebenfach gezielt erwerben können. Oft tritt in der beruflichen Praxis die Mathematik im engeren Sinne aber in den Hintergrund, während Fähigkeiten wie Abstraktionsvermögen, Erkennen logischer Zusammenhänge und das Formulieren von Modellen an Bedeutung gewinnen. In größerer Zahl werden Mathematikerinnen und Mathematiker in der Industrie und gewerblichen Wirtschaft, etwa in Entwicklungsabteilungen und in der Datenverarbeitung, bei Verwaltungen, Versicherungen und Banken sowie in der Softwarebranche und in technischen und wirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen beschäftigt.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Während Ihres Studiums setzen Sie fachliche Schwerpunkte. Sie wählen aus den Forschungsschwerpunkten des Fachbereichs (Analysis und Numerik, Reelle Geometrie und Algebra, Stochastik und Statistik) Ihre Vertiefungsrichtung. Zudem besuchen Sie Lehrveranstaltungen aus nicht-mathematischen Bereichen (z.B. Biologie, Chemie, Informatik, Physik, Psychologie, Philosophie, Sprachwissenschaft oder Wirtschaftswissenschaft).


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Praktika geben Ihnen die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erhalten und Kontakte  zu  knüpfen. Gerne unterstützen Sie der Fachbereich oder der Career Service bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium im 2. oder 3. Fachsemester ist sehr empfehlenswert. Dabei erbrachte, gleichwertige Studien- und Prüfungsleistungen werden angerechnet. Die Universität unterstützt dies durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Sie sollten Spaß am Fach mitbringen und den Wunsch, Ihr mathematisches Wissen zu vertiefen. Ausdauer und Hartnäckigkeit haben Sie bereits in Ihrem erfolgreich absolvierten grundständigen Studiengang bewiesen. Dort haben Sie auch Ihr logisches Denken und Ihr systematisches Verstehen geschult.

Erforderliche Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung für den Masterstudiengang Mathematik müssen Sie keine Fremdsprachenkenntnisse verpflichtend nachweisen. Da ein Großteil der Forschungsliteratur jedoch in englischer Sprache verfasst ist, sind gute Englischkenntnisse sehr empfehlenswert.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-1/TestDaF 3. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die Lehrsprachen im Studiengang sind Deutsch und Englisch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

  • Ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Fach Mathematik oder in einem verwandten Fach an einer Hochschule oder an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie oder ein anerkanntes (ausländisches) Äquivalent.
  • Prüfungsleistungen in Modulen, die 1.) Inhalte der Basismodule Analysis, Lineare Algebra und Praktische Mathematik und 2.) Inhalte der Aufbaumodule Algebra, Analysis und Numerik und Stochastik im Bachelor Studiengang ‚Mathematik’ an der Universität Konstanz abdecken (siehe Modulhandbuch Bachelor ‚Mathematik’).
  • Ggf. Bestehen der Zulassungsprüfung gemäß § 5 der Satzung der Universität Konstanz über die Zulassung von Studienbewerber im Masterstudiengang ‚Mathematik’. Bewerber, die den Bachelor-Abschluss in ‚Mathematik’ an der Universität Konstanz oder einen gleichwertigen Abschluss erworben haben und die oben genannte Voraussetzung Nr. 2 erfüllen, sind von der Zulassungsprüfung befreit.
  • Fremdsprachige StudienbewerberInnenbrauchen zusätzlich einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-1/TestDaF 3 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 2.5. - 15.9. (Wintersemester) und 4.12. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung folgende Dokumente bei:

  • Zulassungsantrag
  • Nachweis des akademischen Abschlusses mit einer detaillierten Dokumentation der erbrachten Studienleistungen. Liegt das Abschlusszeugnis bei Bewerbungsschluss noch nicht vor, sind der Bewerbung Nachweise über alle vorhandenen Prüfungsleistungen beizufügen.
  • Nachweis über zwei erbrachte Prüfungsleistungen in Modulen, die 1.) Inhalte der Basismodule Analysis, Lineare Algebra und Praktische Mathematik und 2.) Inhalte der Aufbaumodule Algebra, Analysis und Numerik und Stochastik im Bachelor Studiengang Mathematik an der Universität Konstanz abdecken (s. oben)
  • ggf. Nachweis über das Bestehen der Zulassungsprüfung gemäß § 5 der Satzung der Universität Konstanz über die Zulassung von Studienbewerber im Masterstudiengang ‚Mathematik’ (siehe Zugangsvoraussetzungen)
  • ggf. aktuelle Immatrikulations- bzw. Exmatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester

Ausländische StudienbewerberInnen:

  • Zusatzbogen für ausländische StudienbewerberInnen
  • Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-1/TestDaF 3 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung
  • BewerberInnen aus China, Vietnam und der Mongolei: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im jeweiligen Heimatland (im Original)

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader