Master of Education Mathematik

Im Studiengang Mathematik – Lehramt an Gymnasien (Bachelor und Master of Education Mathematik) erwerben Sie die fachlichen Voraussetzungen, um Mathematik an Gymnasien unterrichten zu können. Der Studiengang Master of Education (M.Ed.) Mathematik ist Teil einer dreigliedrigen Ausbildung für das Lehramt Gymnasium. Der Bachelor of Education ist der grundständige Studiengang und wird fortgesetzt mit dem Master of Education, welcher die Voraussetzung für das Referendariat darstellt.

Wie sieht der Studiengang M.Ed. Mathematik in Konstanz aus?

Auf einen Blick:
Es sind Leistungen in den folgenden Modulen zu erbringen

Flexibilisierungsmodule (0 - 18 ECTS)

Von den Modulen

  • Algebra I (9 ECTS)
  • Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik (9 ECTS)
  • Geometrie (4,5 ECTS)
  • Gewöhnliche Differentialgleichungen (4,5 ECTS)
  • Funktionentheorie (4,5 ECTS)
  • Fachseminar (4,5 ECTS)

sind all diejenigen zu belegen, die Sie noch nicht im Bachelor of Education absolviert haben. Je nach Gestaltung Ihres Bachelorstudiums sind dies 0 ECTS, 9 ECTS oder 18 ECTS.

Wahlmodule und mündliche Abschlussprüfung (12 ECTS)

Es müssen Wahlmodule im Umfang von insgesamt mindestens 12 ECTS gewählt werden. Diese werden in Form einer gemeinsamen mündlichen Prüfung abgeprüft, die gleichzeitig die mündliche Abschlussprüfung des Masterstudiums darstellt. Die Übungsanteile der Module müssen vorher bestanden werden. Die Abschlussprüfung wird von zwei Prüfern abgenommen.

Von den 12 ECTS müssen mindestens 9 ECTS aus speziell gekennzeichneten Modulen gewählt werden ("Spezielles Gebiet"). Eine Liste der hierfür zugelassenen Veranstaltungen wird vor Beginn eines jeden Semester bekannt gegeben, die regelmäßig angebotenen Veranstaltungen umfassen unter anderem:

- Algebra II (4,5 ECTS, Sommersemester)
- Algorithmische algebraische Geometrie, 2. Hälfte (4,5 ECTS, Wintersemester)
- Differentialgeometrie I, 2. Hälfte (4,5 ECTS, Sommersemester)
- Funktionananalysis (4,5 ECTS, Sommersemester)
- Geometrie für das Lehramt II (4,5 Cr, Wintersemester)
- Mathematische Statistik I (9 ECTS, Wintersemester)
- Numerik partieller Differentialgleichungen I (4,5 ECTS, Wintersemester)
- Optimierung I ODER Numerik gewöhnlicher DGL (4,5 ECTS, Sommersemester)
- Stochastische Prozesse (4,5 ECTS, Wintersemester)
- Theorie partieller Differentialgleichungen I (4,5 ECTS, Wintersemester)
- Zahlentheorie (4,5 ECTS, Sommersemester)

Die verbleibenden 3 ECTS können aus weiteren mathematischen Veranstaltungen gewählt werden (ausgenommen der Basis-, Aufbau- und Flexibilisierungsmodule im Bachelor oder Master of Education).

Für einen weiteren Überblick zu den in Frage kommende Veranstaltungen finden Sie hier die aktuellen und vergangenen Lehrveranstaltungen sowie die Modulzuordnungen. Wir empfehlen Ihnen, die Auswahl der Module im Vorfeld mit unserem Ständigen Prüfungsausschuss sowie Ihren gewünschten Prüfer*innen abzusprechen.

Fachdidaktik (10 ECTS)

Es sind die Veranstaltungen Fachdidaktik II und Fachdidaktik III im Master of Education zu absolvieren. Die Fachdidaktik II ist mit dem Praxissemester gekoppelt und kann nur parallel zu diesem belegt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

Binational School of Education (BiSE)

Die Binational School of Education (BiSE) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung. Sie informiert und berät zu allgemeinen und fächerübergreifenden Themen des Lehramtsstudiums. Hier finden sie weitere Informationen zur Studienberatung der BiSE.